Gross- und Kleinspiele

Geldspiele, welche die Merkmale von Lotterien oder Sportwetten erfüllen, unterstehen gemäss Schweizer Gesetzgebung dem Kompetenzbereich der Kantone. Dabei muss zwischen Gross- und Kleinveranstaltungen unterschieden werden:

Grossveranstaltungen:

Unter die Grossveranstaltungen fallen diejenigen Lotterie- und Sportwettangebote, die über die Grenzen eines Kantons, d.h. interkantonal oder gesamtschweizerisch durchgeführt werden. Grossveranstaltungen bedürfen vor ihrer Durchführung einer Zulassungsbewilligung durch die Comlot und werden im Anschluss während ihrer Durchführung durch die Comlot beaufsichtigt.

In der Rubrik «Zugelassene Grossspiele» erhalten Sie mehr Informationen zu den entsprechenden legalen Angeboten.

 

Kleinveranstaltungen:

Bei Kleinveranstaltungen handelt es sich um Lotterie- und Sportwettangebote, die unter restriktiven Voraussetzungen ausschliesslich auf dem Gebiet eines Kantons durchgeführt werden. Kleinveranstaltungen werden durch den jeweiligen Austragungskanton bewilligt und bedürfen vor ihrer Austragung keiner Zulassungsbewilligung durch die Comlot

Mehr Informationen zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung von Kleinveranstaltungen erhalten Sie in der Rubrik «Zugelassene Kleinspiele»